Würzburger Innere Leiste Silvaner trocken VDP erste Lage 2018
Trockener Weißwein aus dem Frankenland

13,80 €
18,40 € pro 1 l

inkl. 19% MWSt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

EAN: 4028446104133

Fl
 


Würzburger Innere Leiste Silvaner trocken VDP erste Lage 2018
Das Mikroklima der inneren Leiste entsteht aus dem Zusammenspiel zwischen dem tonhaltigen Kalkstein als Wärmespeicher mit tiefgründiger Nährstoffversorgung und der Sonneneinstrahlung. Die aromatische Vielschichtigkeit entsteht zwischen kühler Minze und reifer Aprikose, gut strukturiert mit knackiger Säure.
Klarer, recht geschliffener, jugendlicher Kernobstduft mit feinen pflanzlichen und zart mineralischen Noten. Geradlinige, helle, herb-saftige Frucht mit pflanzlichen und kreidig-mineralischen Noten, etwas Salz im Hintergrund, angedeutet weißer Pfeffer, gewisse Kraft und Wärme, gute Nachhaltigkeit, zarter Gerbstoff, guter bis sehr guter Abgang.

Auszeichnungen
Frankengold Medaille

Kulinarische Empfehlungen
Dieser außergewöhnliche Silvaner passt hervorragend zu aromatischem Fisch mit frischen Kräutern oder Wildgerichten mit fruchtbetonten Saucen.
Zu Kalb und Gerichten mit grünem Spargel verspricht er ebenfalls viel Genuss.

Regionen Deutschland: Franken
Rebsorte: Silvaner
Passt zu diesem Essen: Fisch Spargel Risotto Kalb
Geschmacksrichtung: trocken
Inhalt: 0,75 l
Alkoholgehalt: 14%
Restzucker: 3 g/L
Säure: 6,1 g/l
Verschlusstyp: Schraubverschluss
Lagerfähigkeit: 4 bis 5 Jahre
Allergene: enthält Sulfite
Hersteller, Abfüller, Inverkehrbringer, Bezugsquelle: Staatlicher Hofkeller Würzburg,
Rosenbachpalais Residenzplatz 3
D-97070 Würzburg
Staatlicher Hofkeller Würzburg
Tief im Inneren der Würzburger Residenz erstrecken sich die weitläufigen und labyrinthisch verschlungenen Kellergänge des ehemaligen Fürstbischöflichen Hofkellers. 1719 bekam Balthasar Neumann, der Baumeister aus Eger, von Fürstbischof Johann Philipp Franz von Schönborn den Auftrag, eine neue Residenz in Würzburg zu errichten und die Vorgabe, vor allem auch einen vorzüglichen Weinkeller einzuplanen. Die Residenz ist eine der bedeutendsten Barockanlagen nördlich der Alpen mit weitläufigem Hofgarten, der hellen und reichen Architektur Neumanns und den atemberaubenden Fresken des Venezianers Giovanni Battista Tiepolo. Im Bewusstsein dieses großen Erbes führt der Staatliche Hofkeller Würzburg die Institution des fürstbischöflichen Hofkellers fort und dies nicht als Museum, sondern als lebendiges Weinkulturdenkmal mit moderner kellerwirtschaftlicher Nutzung. Dem Besucher, der heute durch die stimmungsvoll beleuchteten Gänge und Gewölbe des Residenzweinkellers streift, erschließt sich einer der schönsten Weinkeller der Welt. Der überwältigende Eindruck der Holzfässer nimmt den Besucher nicht nur im Stückfasskeller sofort gefangen. Festliche Weinproben und kulturelle Veranstaltungen locken alljährlich Tausende von Weinfreunden aus aller Welt in diese einzigartigen Gewölbe. In den Annalen des Hofkellers spielen die riesigen Beamtenweinfässer eine ganz besondere Rolle. Vor über 200 Jahren floss aus den Fassriesen nichts Geringeres als der flüssige Sold der Hofbediensteten. Zurück in die dunklen Jahre des 30-jährigen Krieges führt die Geschichte des Schwedenfasses und erzählt vom legendären Jahrtausendwein des Jahres 1540. Ein besonderes Kleinod befindet sich im Bacchuskeller die Schatzkammer!In der Weinbibliothek des Hofkellers geben wertvolle, in Ehren gereifte Weine sicht und schmeckbare Zeugnisse vergangener Weinjahre. Der Ausbau der Rotweine erfolgt im Südflugel der Residenz unter der Hofkirche.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie anderen Kunden bei der Kaufentscheidung: